Richtfest!!!

bergmannAktueller Beitrag

Guten Frühlingstag, Herr Oberbürgermeister, meine Damen und Herren, liebe Fans und Freunde!

Ich rede immer gerne frei, schaffe das aber heute aus zwei Gründen nicht. Erstens brauche ich vorher immer ein Bier, um meine Zunge zu lockern. Das gibt es heute für mich nicht, weil ich in guter alter Tradition in der Fastenzeit keinen Alkohol trinke – seit nunmehr 10 Jahren (das Bild unten ist daher ein fake).

Und zweitens: wenn ich frei rede, vergesse ich immer viele Menschen, ohne die dieses Projekt nicht das geworden wäre, was es ist!

Daher heute mal mit Manuskript!

Dankeschön, an alle die mitgeholfen haben, dieses Projekt so weit zu bringen!

Herbert Prigge, kaufmännischer Geschäftsführer, der ebenso wie ich die Bergmann Brauerei seit 10 Jahren als sein Hobby auserkoren hat. Danke Dir, ohne Deine fortwährende Unterstützung wär das nicht gelaufen.

Danke an unseren Markenmanager Gerald Kremer, der uns seit 5 Jahren hilft, unsere Marke hochzuhalten und zu entwickeln. Er hat neulich sein neues persönliches Ziel ausgegeben: „Ich will die geilste Marke Deutschlands daraus machen!“ Na, da haben wir ja noch was vor uns.

Danke an meine Kolleginnen und Kollegen: Linda Kirsch und Betti Pelz, Torsten Gemke, Oliver Mühlmann und Marcel Koch und unsere 15 Aushilfskräfte am Kiosk. Ich wollte immer eine kleine Truppe, um 1% des Dortmunder Biermarktes einzunehmen, das ist uns nun gelungen. Danke Euch!

Vielen Dank an unsere Genussscheininhaber, die uns nun schon seit vielen Jahren ihr Geld anvertraut haben, zunächst für die alte Brauerei, aber auch für die vielen kleinen schwarzen Kästen. Wir freuen uns, dass wir Eure Schecks immer pünktlich verschicken konnten. Auch in diesem Kreis haben wir Freunde gefunden. Hier dann auch unser Dank an Sparkasse und Volksbank in Dortmund, die uns wirklich geholfen haben und helfen.

Vielen Dank an die PWI, insbesondere die beiden ehrenamtlichen Geschäftsführer Bernhard van Bonn und Marco Krugmann, aber natürlich auch an die restlichen Gesellschafter. Wir hoffen, dass wir das in uns gesetzte Vertrauen erfüllen können.

Bei unseren Mitstreitern beim Bau der neuen Brauerei werde ich mich explizit und ausführlich erst bei der Eröffnung im Herbst bedanken, man soll den Tag ja nicht vor dem Abend loben, im Moment ist da noch zu viel zu tun und wir stehen ja immer noch am Anfang des Bauprojektes. Danke bis hierher für Eure Hilfe!

Danke auch an NRW.URBAN für das Grundstück, was genau zu uns passt bzw. vor 4 Jahren genau die richtige Größe hatte ;-)!

Was auch einmal gesagt werden muss: Wir sind hier im Ruhrgebiet und ohne die helfenden Hände, die in guter alter Ruhrgebietsmentalität einfach mal mit angepackt haben, wär das auch nix geworden.

Dank auch an die, die im Laufe der Jahre auf der Strecke geblieben sind, aus welchen Gründen auch immer: Die „Neue Fabrik“ für den Claim, „Harte Arbeit. Ehrlicher Lohn.“ – mit dem ich zunächst gar nichts anfangen konnte. Nardin Moadel für die Aufbauarbeit bei Marketing und Werbung in den ersten Jahren, Jonas Fleischer und Hannes Weyland, Dieter Gelhard als unermüdlicher „facility manager“ und Helfer beim Aufbau unserer ersten Brauerei oder unser altes Brauereipferd Franz Hanzal-Bayer.

Vielen Dank auch an Theo Sobkowiak, den ich vor zehn Jahren als Mitarbeiter der alten Bergmann Brauerei kennenlernen durfte. Insbesondere bin ich froh in ihm jemand zu haben, der ein kleines Bergmann Brauerei Museum führt und viele Reliquien sammelt und aufbewahrt.

Danke an meine Familie oder besser mein privates Lebensumfeld: Meine Lebensgefährtin für Ihre Geduld mit mir, meine verstorbenen Eltern, sie hätten Spaß daran mich hier heute zu sehen, sowie es auch meine Kinder haben. Sie sind verdammt, immer und überall Bier mitbringen zu müssen.

Danke an die Medien, Sie haben in den ersten Jahren viel über uns und unsere Geschichte geschrieben und veröffentlicht. Das hat uns geholfen, als wir uns noch keine Werbung leisten konnten.

Danke an die Stadt Dortmund, dass Sie uns insbesondere geholfen hat, mit unserem Kiosk ein Stück Ruhrgebiet zu retten und zu etablieren!

Und natürlich an alle Fans und Freunde, die unser Bier trinken, ohne Euch wär das erst recht gar nix geworden.

In diesem Sinne danke an alle, wir freuen wir uns darauf, heute mit Ihnen und Euch hier heute ein Bier zu trinken!

Thomas Raphael

24.03.2017

Danke Dir Andrea, nicht nur für die Fotos!