ADAM, nochmal überarbeitet

bergmannAktueller Beitrag

Pünktlich zum Jahresbeginn gibt es Neuigkeiten von und zum ADAMBIER.

Das deutsche Marken- und Patentamt hat entgegen seiner Meinung aus 2008 verkündet, dass ADAMBIER nicht länger eine Wortmarke sein kann, sondern wie ganz früher einmal als Biersorte einzustufen ist. Mit ein bisschen Wehmut nehmen wir daher vorläufig von diesem, unserem Alleinstellungsmerkmal Abschied. Wir sind jedoch weiter stolz darauf, diese alte Sorte und ihre lange und schöne Geschichte vor 10 Jahren wiederentdeckt und wiederbelebt zu haben. Ob sich Widerstand lohnen wird, steht in den Sternen, aber wir sind hoffnungsvoll. Auf in den Kampf, mal an einer neuen Front. David gegen Goliath können wir ja 🙂

Einer der ersten ADAM Sude aus dem Dortmunder Hafen
In der Praxis hat das für unsere ADAMBIERE keine Bedeutung. Es wird sich nichts ändern, wir werden weiter ADAMBIER wie bisher brauen und planen sogar noch weitere ADAM Sorten. Was sich für Euch ändern könnte: Ihr werdet, wenn unser Einspruch keinen Erfolg haben wird, zukünftig auch ADAMBIERE von anderen Anbietern in den Regalen finden, falls die Entscheidung Bestand hat.

Das Foto zeigt einen unsere ersten Sude, damals noch von Hand einzeln abgefüllt und etikettiert auf unserem alten Sudwerk im Dortmunder Hafen.

Viele Grüße!

Thomas Raphael, 09.01.2018